Klimaschutz in Breisach am Rhein

Mit dem integrierten Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2014 hat sich die Stadt Breisach am Rhein ehrgeizige Klimaschutzziele gesetzt. Durch die Umsetzung von 19 priorisierten Maßnahmen sollen die Treibhausgasemissionen maßgeblich reduziert werden. Seit 2020 wird jährlich über die umgesetzten Maßnahmen berichtet.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert die Bundesregierung seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.  

Folgende Projekte werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nuklearer Sicherheit gefördert:

Titel des Fördervorhabens: Schaffung einer gemeinsamen Klimaschutzmanagementstelle für die Stadt Breisach am Rhein


Förderkennzeichen: 67K11244

Antragsteller: Stadt Breisach am Rhein

Laufzeit: 01.06.2020 bis 31.05.2023

Ziel und Inhalte des Vorhabens: Mit fachlicher Unterstützung einer Klimaschutzmanagerin sollen die Maßnahmen, die in der Stadt Breisach am Rhein im Rahmen von Klimaschutzkonzepten beschlossen wurden, professionell umgesetzt werden. 

Projektträger:  Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH 


www.klimaschutz.de/kommunalrichtlinie
 

Titel des Fördervorhabens: Weitere begleitende Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Breisach am Rhein - Anschlussvorhaben:

Förderkennzeichen: 67K11244 -1

Antragsteller: Stadt Breisach am Rhein 


Laufzeit: 01.06.2023 bis 31.05.2025

Ziel und Inhalte des Vorhabens: Die Klimaschutzmaßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept werden mit der Unterstützung einer Klimaschutzmanagerin kontinuierlich weitergeführt und weiterentwickelt. Zusätzlich werden für die Stadt Breisach am Rhein neue Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt. 


Projektträger:  Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH 

www.klimaschutz.de/kommunalrichtlinie

Klimaschutzbericht 2022

  

Der Klimaschutzbericht stellt die aktuellen Klimaschutzaktivtäten der Stadt Breisach am Rhein in einem jährlichen Turnus vor.

Der Klimaschutzbericht dient als Gesamtübersicht der erfolgten Klimaschutzmaßnahmen der Stadt Breisach am Rhein und beinhaltet die wesentlichen Meilensteine, die in dem genannten Zeitraum erreicht wurden. Der gesamte Klimaschutzbericht ist der Anlage zu entnehmen.

Der Klimaschutzbericht unterstützt die Verwaltung, den Klimaschutzprozess transparent darzustellen. Einerseits dient der jährliche Bericht als Monitoring-Tool, andererseits kann er auch als Instrument des Controllings der Klimaschutzaktivitäten verstanden werden. Der Gemeinderat und die Öffentlichkeit sind dazu eingeladen, Stellung zu den umgesetzten Maßnahmen zu beziehen. Auf diese Weise können neue Impulse in die Arbeit des Klimaschutzmanagement aufgenommen werden.

Klimaschutzbericht 2020-2022

  

In der Sitzung vom 30.03.2021 hat der Gemeinderat die Klimaschutzoffensive auf der Grundlage des von den Fraktionen ULB/Tierschutzpartei, Bündnis 90/Die Grünen und BLB gestellten Antrags beschlossen. Die Klimaschutzoffensive zielt darauf ab die Klimaschutzaktivitäten der Stadt Breisach am Rhein weiter zu verstärken und die Öffentlichkeit in regelmäßigen Intervallen über aktuelle Entwicklungen im Bereich des Klimaschutzes zu informieren. 

 

Ein Baustein der Klimaschutzoffensive ist ein jährlicher Tätigkeitsbericht über die Fortschritte des kommunalen Klimaschutzmanagements. Der erste Klimaschutzbericht informiert über einen Zeitraum von Juni 2020 bis März 2022. 

 

Der Klimaschutzbericht dient als Gesamtübersicht der erfolgten Klimaschutzmaßnahmen der Stadt Breisach am Rhein und beinhaltet die wesentlichen Meilensteine, die in dem genannten Zeitraum erreicht wurden. Gleichzeitig bildet er die konkreten Maßnahmen in kurzen Steckbriefen ab. Unterteilt werden die Maßnahmen in die Handlungsfelder, die bereits im Klimaschutzkonzept festgehalten wurden: Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Mobilität und Öffentlichkeitsarbeit. Im letzten Teil des Berichtes wird ein Ausblick auf zukünftig geplante Klimaschutzprojekte gegeben. 

 

Integriertes Klimaschutzkonzept 

Die  Maßnahmen im Klimaschutzkonzept wurden gemeinsam mit Bürger_innen in „Bürgerwerkstätten“ erarbeitet. Von insgesamt 62 Klimaschutzmaßnahmen wurden 19 Maßnahmenfür die Umsetzung priorisiert. Die Maßnahmen sind in vier Handlungsfelder gegliedert:

1. Energieeffizienz/Energieeinsparung
2. Erneuerbare Energien
3. Mobilität
4. Öffentlichkeitsarbeit

Bis zum Jahr 2023 sollen die priorisierten Maßnahmen umgesetzt und damit jährlich 2818 Tonnen CO2 eingespart werden. Das größte Einsparpotenzial liegt im Bereich der Privathaushalte mit 2322 Tonnen CO2 im Jahr. Dies umfasst u.a. eine Steigerung der Sanierungsrate, die Förderung von nachhaltigen Wärmekonzepten und Kampagnen zum  Ausbau der Photovoltaik. Der Bereich des Konsums ist spielt hierbei ebenfalls eine wichtige Rolle, wenn es darum geht die CO2-Emissionen in Breisach deutlich zu reduzieren.